หันหน้าไปยังดวงอาทิตย์และเงาจะตกหลังคุณ-

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich

Samstag, 30. August 2014

Neues Kapitel

Endlich sind auch die 6 Ferienwochen geschafft und damit ist mein 4-Monatiger Sommerschlaf offiziell beendet. Nicht ganz unfreiwillig natürlich, da ich wirklich Angst vor der Oberstufe habe. Ich habe natürlich 2 Wochen schon in der Schule verbracht und das deutsche Schulsystem ist mir auch nicht unbekannt, jedoch war es ähnlich wie in Thailand: Wenn von keinem erwartet wird, dass man sich anstrengt, tut man es auch nicht und sitzt somit eigentlich in einer sehr entspannten Gammel-Laune und lächelt müde, wenn die Schüler sich Stress wegen den letzten Noten machen. Und ab Montag geht es los, dann bin ich wieder ein Teil der Masse, nichts besonderes und keiner wird Mitleid haben wenn ich es nicht packe. Mensch, fast 1 1/2 Jahre, in denen ich keine Schulische Leistung erbringen musste, da ist ein wenig Panik berechtigt.
Auf Grund dessen denke ich manchmal, dass mir mein Auslandsjahr vieles sehr viel komplizierter gemacht hat im Bezug auf meine Rückkehr. Ich habe manchmal immer noch das Gefühl, nicht zu wissen wohin ich mich zugehörig fühle und nach wie vor keinen Rhythmus gefunden zu haben.
Ich wünsche mir, dass ich mit dem Beginn der Schule endlich einen geregelten Ablauf für mich finden kann, der mir dabei hilft, endlich komplett mit der Zeit dort abschließen zu können und die unmotivierten Phasen, in denen ich am liebsten nie aus meinem Bett gekommen wäre, hinter mir zu lassen.
Ich weiß nicht, ob sich jetzt nach meiner Zeit dort überhaupt noch etwas hier durchließt, aber ich denke das wird der letzte Post in diesem Blog sein, der sich mit dem Thema befasst. In gewisser Weise denke ich, dass der Montag für mich eine Art Neustart ist und somit das Kapitel "Auslandsjahr" für mich abgeschlossen wird.

Auch wünsche ich allen die jetzt in den kommenden Wochen einen neuen Lebensabschnitt beginnen (sei es Ausland, Studium oder Ausbildung), alles Gute und viel Kraft für neue, unbekannte oder schwierige Situationen.
Vielen Dank an alle, die immer wieder hier reingeschaut haben und mich unterstützt haben/unterstützen.